... Kinshasa?

von Miss Bern Bangala

Tabu (Ausgabe I/2021)


    Hier in Kinshasa sprechen alle über die Konsultationen mit Präsident Félix Tshisekedi, die seit einigen Wochen laufen. Der Präsident spricht mit Menschen aus allen Bereichen des Landes, mit Ärztinnen, Unternehmern und Vereinsmitgliedern – und sogar mit uns Künstlern, Musikern, Schriftstellerinnen. Dieser Prozess ist neu. Bislang hat die Regierung nur mit ihresgleichen gesprochen.

    Der Lockdown hat dazu geführt, dass der Präsident sich um die Probleme des Landes kümmert. Er konnte nicht reisen und hat darüber nachgedacht, was im Kongo nicht funktioniert. Die Künstler haben mehrere Forderungen vorgebracht, denn mit Covid hat sich unsere Situation verschärft. Die meisten von uns haben keine soziale Absicherung, viele sind obdachlos geworden, Scheidungen haben zugenommen und Gewalt gegen Frauen auch.

    Wir fühlen uns wie Waisen. Denn viele Festivals werden mit internationalen Geldern finanziert, die jetzt ausblieben. Wir haben dem Präsidenten gesagt, dass die Zensur aufgehoben werden muss und Gelder aus Autorenrechten den Künstlern direkt zufließen sollten. Im Vergleich zu anderen Ländern der Afrikanischen Union stehen die Künstler im Kongo schlecht da.

    Protokolliert von Stephanie von Hayek



    Ähnliche Artikel

    Treffen sich zwei. Westen und Islam (Köpfe)

    Der Rohstoff des Kriegs

    Telefone haben es Matsuko Yokokoji angetan. Die Künstlerin baute mit ihren Londoner Kollegen die Telefon-Installation Tantalum Memorial, die in Berlin den trans...

    mehr


    Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

    „Sie halten am Glauben an eine Zukunft fest“

    ein Interview mit Karen Abbs

    Wie reagieren Menschen auf extreme Unsicherheit und wie kann man ihnen helfen? Ein Gespräch mit der Expertin für Krisenregionen

    mehr


    Eine Geschichte geht um die Welt (Thema: Eine Geschichte geht um die Welt)

    Eine Geschichte geht um die Welt (Kapitel 3 von 8)

    von Tope Folarin

    Während des Corona-Lockdowns haben wir acht internationale Schriftstellerinnen und Schriftsteller gebeten, gemeinsam eine Erzählung zu schreiben. Kapitel 3

    mehr


    Das neue Polen (Was anderswo ganz anders ist)

    Die andere Antilope

    von Miss Bern Bangala

    Über ein besonderes Tier in der Demokratischen Republik Kongo

    mehr


    Tabu (Bücher)

    Falsche Namen und dunkle Geheimnisse

    von Thomas Hummitzsch

    Der bildgewaltige Comic »Dreimal spucken« des Zeichners Davide Reviati erzählt eine Geschichte im Italien der 1960er-Jahre - und zeigt, wie anfällig Menschen für Abwertung und Ressentiments sind

    mehr


    Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Thema: Arbeit)

    Das Gehalt des Präsidenten

    von Teun Dekker

    Wie viel darf ein Politiker verdienen? Über die Schwierigkeit, öffentliche Ämter zu honorieren

    mehr