Verfassung per Mausklick

Brasilien: alles drin (Ausgabe I/2013)


Die Isländer haben selbst eine neue Verfassung ausgearbeitet. Jeder Bürger konnte sich über soziale Netzwerke am Entstehungsprozess beteiligen. Gleichzeitig tagte ein Rat, der über die Vorschläge diskutierte und daraus eine Verfassung entwarf, die viele direktdemokratische Elemente enthält. Im Oktober 2012 stimmten die Inselbewohner dem Entwurf per Referendum zu. Die neue Verfassung tritt allerdings erst in Kraft, wenn ihr auch das Parlament im nächsten Frühjahr zustimmt.



Ähnliche Artikel

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

„Wir fangen an, Fragen zu stellen“

ein Gespräch mit Weiwei Ai

Zwischen Zensur und neuer Freiheit: Demokratisiert sich China im Internet?

mehr


Rausch (Thema: Rausch )

Belohnungen auf Facebook

von Marc Potenza

In sozialen Netzwerken und Online-Spielen werden ähnliche Hirnareale aktiviert wie bei Drogensüchtigen

mehr


Russland (Bücher)

Wie frei sind wir?

von Philipp Felsch

Harald Welzer und Michael Pauen haben ein Buch über Autonomie im 21. Jahrhundert geschrieben

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Hochschule)

Kreatives Winseln

von Karola Klatt

Die Internetjobbörse absolventa.de lobt das erste „demokratische Stipendium“ aus. Wer es erhält, entscheidet die Internetcommunity

mehr


Breaking News (Thema: Medien )

Gezähmte Meute

von Larry Madowo

Lange ließen sich kenianische Medien vor den Karren der Politik spannen. Nun müssen sie ihre Unabhängigkeit zurückerobern

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Die Welt von morgen)

Click and pay

Eine Kurznachricht aus der Slowakei

mehr