Straffrei fremdgehen

Eine Geschichte geht um die Welt (Ausgabe III/2020)


Seit Ende Mai 2020 werden in Taiwan Verheiratete nicht mehr bestraft, wenn sie fremdgegangen sind. Der Oberste Gerichtshof urteilte, dass ein entsprechendes Gesetz gegen die Verfassung verstoße. Diese garantiere sexuelle Selbstbestimmung. Bisher drohte bei Untreue in der Ehe ein Jahr Haft, die in der Praxis aber meist in eine Geldstrafe verwandelt wurde. Bei jüngsten Umfragen sprach sich die Mehrheit der Taiwanesen noch für die Bestrafung von Untreue aus.



Ähnliche Artikel

Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Bücher)

Geheime Gefühle

von Mansura Eseddin

Wie können in der arabischen Welt stabile Staaten entstehen? Wie wird man den eigenen Werten gerecht – im Westen und in den islamischen Ländern?

mehr


Ich und die Technik (Thema: Technik )

„Die Regierung muss die Preise senken“

ein Interview mit Amine Raghib

Der marokkanische YouTube-Star erklärt, was man mit neuen Technologien alles machen kann

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Thema: Islam)

Das Licht der Selbsterkenntnis

von Hans Magnus Enzensberger

Warum es keine Anleitung zur Aufklärung geben kann

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Thema: Islam)

„Wir kommen zu schnell zur Sache“

ein Gespräch mit Sylvia Ortlieb

Die Kulturtrainerin Sylvia Ortlieb bereitet deutsche Geschäftsleute auf die arabische Welt vor

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

„Wir diskutieren Erntemethoden“

ein Gespräch mit Jane Kasirye

Wie das Internet eine ugandische Farm verändert

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

„Nach Litauen ging ich, weil es dort etwas zu essen gab“

ein Gespräch mit Elsbetta Kondrotenkiene

Vor dem Zweiten Weltkrieg war sie ein deutsches Kind, danach eine litauische Frau

mehr