Kampf dem Bier

Geht doch! Ein Männerheft (Ausgabe I/2012)


Neben Wodka und anderen Spirituosen darf auch Bier ab 2013 in Russland nicht mehr an Kiosken verkauft oder im Fernsehen und durch Plakate beworben werden. Lange galt es als das harmlosere Übel und wurde bewusst angepriesen, um die Russen vom Konsum hochprozentigen Alkohols wegzubringen. Innerhalb der letzten Jahre hat der Alkoholmissbrauch jedoch insbesondere unter Jugendlichen stark zugenommen, was vor allem auf den erhöhten Bierkonsum zurückgeführt wird.



Ähnliche Artikel

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Thema: Freizeit)

Flucht nach oben

von Anton Trafimowitsch

Warum junge Menschen in Minsk am liebsten aufs Dach steigen

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Thema: Eliten )

Wie es uns gefällt

von Sergej Lebedew

Russlands politische Machtelite herrscht willkürlich und uneingeschränkt. Das zeigt sich auch in der Ukraine-Krise

mehr


Das neue Polen (Thema: Polen)

Der Blick nach Osten

von Agnieszka Lichnerowicz

Polens Beziehung zu den östlichen Nachbarländern ist kompliziert – vor allem zum großen Bruder Russland. Eine Bestandsaufnahme

mehr


Geht uns das Wasser aus? (Weltreport)

Zu wem hält Afrika?

von Eromo Egbejule

Obwohl infolge des Ukraine-Krieges in Afrika eine grausame Hungersnot droht, hat Putin auf dem Kontinent viele Unterstützer. Denn Russland gilt vielen afrikanischen Staaten als verlässlicher Verbündeter

mehr


Schuld (Bücher)

Einmal rund ums Meer

von Jens Mühling

Der russische Schriftsteller Wassili Golowanow reist durch den kaspischen Raum

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Köpfe)

Lesen macht Freunde

Das bislang einzige Literaturgymnasium Russlands befindet sich in Krasnojarsk, einer großen Metropole in der Mitte Sibiriens. Gegründet hat es Roman Solnzew im ...

mehr