Navi Pillay

Navi Pillay

Navanethem „Navi“ Pillay, 1941 im südafrikanischen Durban geboren, ist Juristin. 1988 promovierte sie an der Universität Harvard. Pillay war die erste nichtweiße Frau, die in Südafrika eine Kanzlei als Rechtsanwältin eröffnete. Als Strafverteidigerin vertrat sie mehrere Opfer der sogenannten Rassentrennung und Aktivisten der Anti-Apartheid-Bewegung. 1995 wurde sie zur Richterin am Internationalen Strafgerichtshof für Ruanda (ICTR) ernannt und wirkte an mehreren wegweisenden völkerstrafrechtlichen Urteilen mit. Von 2003 bis 2008 war sie Richterin am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. 2008 bis 2014 amtierte sie als Hohe Kommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte. Pillay lebt in Durban.

Foto: Wikus De Wet / Getty Images



Artikel des Autors/ der Autorin

Ein bisschen Frieden (Ausgabe II+III/2023)

Anwältin der Freiheit

Vom südafrikanischen Armenviertel bis an die Spitze der Vereinten Nationen: Die Richterin Navi Pillay blickt auf ein bewegtes Leben zurück

mehr