Kochen statt schießen

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)


„Make Food, Not War“ lautet das Motto des ersten Erzeugermarkts in Beirut, auf dem regionale Produkte angeboten werden. Jeden Mittwoch und Samstag veranstaltet der ehemalige Fernsehkoch Kamal Mouzawak den Markt, mit dem er die zahlreichen Kulturen und Religionen des Libanons zusammenbringen will: „Ich habe mich gefragt: Wie können wir uns um etwas Positives versammeln, anstatt uns nur zu hassen und gegenseitig umzubringen?“. Neben dem Bauernmarkt bietet der 41-Jährige Workshops an, in denen traditionelle libanesische Gerichte gemeinsam gekocht werden. Und in seinem Restaurant mit einer „open kitchen“ bereitet jeden Tag ein anderer Koch ein typisches Gericht seiner Region zu.



Ähnliche Artikel

Menschen von morgen (Weltreport)

Neuschnee auf Zedern

von Jasna Zajcek

Wenn Partygänger und Pistenrowdys aufeinandertreffen: Was man beim Skifahren im Libanon alles erleben kann

mehr


Breaking News (Thema: Medien )

„Selbstzensur ist weit verbreitet“

ein Gespräch mit Hazem Saghieh

Wie politische Unterdrückung und soziale Normen die Medien der arabischen Welt lähmen, erklärt der Journalist Hazem Saghieh

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Weltreport)

Schlimmer als die Hölle

von Karola Klatt

Ehemalige libanesische Gefangene zeigen in einer Theaterperformance, was sie überlebt haben: die Folter in syrischen Gefängnissen

mehr


Eine Geschichte geht um die Welt (Ich bin dafür, dass ... )

Wir müssen uns widersetzen!

es kommentiert Joumana Haddad

Die aufopferungsvolle Mutti, die sexy Sekretärin, die Gebärmaschine – warum endlich genug sein muss mit Klischees und Stereotypen über uns Frauen

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Barometer für die Demokratie

von Tamirace Fakhoury

Der Zustrom von Syrern ist ein Test für das politische System des Libanon – und gleichzeitig eine Chance

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Was anderswo ganz anders ist)

Gemeinschaft geht durch den Magen

von Falefatu Tamotu

Es gibt ein Ritual für den Sonntag auf Samoa: Wir kommen als Familie zusammen und bereiten den Umu vor, unseren Erdofen. Zuerst wird ein Holzstapel aufgehäuft, mitten hinein kommen Flusssteine.

mehr