Der Islam im Bundestag

von Renate Heugel

Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Ausgabe I/2011)


Wo beginnt rassistische Kritik an Muslimen? Wie unterscheidet sich Rassismus von einer religiösen oder einer säkular begründeten Abgrenzung? Die vorliegende Studie geht diesen Fragen anhand einer Untersuchung der Debatten des Deutschen Bundestags in den Jahren 2000 bis 2006 zum Thema Islam nach. Sie stellt eingangs die Theorien zu „Orientalism“ und „Clash of Civilisations“ sowie den heutigen Forschungsstand vor. Im Anschluss werden verschiedene Positionen zu Migration – vom Nationalismus über den Multikulturalismus bis hin zum Ethnozentrismus – und Positionen zum Islam – vom völkischen Christentum über den abrahamischen Trialog bis hin zur verständigen Kooperation mit dem Islam – erörtert. Bei der Analyse von Bundestagsdebatten zu den Themen Religion, Integration, Menschenrechte und Terrorismus werden nach der quantitativen Erfassung einzelne Debatten im Spektrum der vorgestellten Positionen betrachtet und Diskussionsmuster herausgearbeitet. Ziel des Buches ist es, den populären Annahmen über eine weitverbreitete Islamfeindlichkeit eine empirisch fundierte Analyse gegenüberzustellen.

Feindbild Islam? Der Diskurs über Muslime in Bundestagsdebatten vor und nach dem 11. September. Von Petra Klug. Tectum Verlag, Marburg, 2010. 184 Seiten.



Ähnliche Artikel

Das Paradies der anderen (Theorie)

Meine Vorfahren erheben sich

von Panashe Chigumadzi

Die ehemaligen Kolonialmächte Europas müssen endlich anerkennen, dass sich ihr Fortschritt auf Rassismus, Genozide und Sklaverei in Afrika stützt

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Blick nach Westen

Rosa Gosch

Die Islamwissenschaftlerin Mona Hanafi El Siofi zeigt in einer Studie, wie muslimische Frauen in Kairo auf die westliche Welt schauen

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Weltreport)

„Islamische Lebensführung“

ein Interview mit Bekim Agai

Fast jeder in der Türkei kennt die Bewegung um den islamischen Prediger Fethullah Gülen – in Deutschland ist sie nahezu unbekannt. Ein Gespräch mit dem Islamwissenschaftler Bekim Agai

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Es kann nicht jeder Petra heißen

von Nkechi Madubuko

Rassimus im Alltag: Wie Kinder lernen können sich zu wehren

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Blick nach Westen

von Rosa Gosch

Die Islamwissenschaftlerin Mona Hanafi El Siofi zeigt in einer Studie, wie muslimische Frauen in Kairo auf die westliche Welt schauen

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Bücher)

Euro-Islamischer Dialog

von Gudrun Czekalla

Gibt es historische Wurzeln für die Vorurteile und gegenseitigen Vorwürfe zwischen dem Westen und der islamisch geprägten Welt? Welche gesellschaftlichen, polit...

mehr