Das normannische Loch

von Bruno Massot

Helden (Ausgabe II/2018)


Zwischen den Gängen wird ein Glas Calvados gereicht, der berühmte Apfelbranntwein der Region. Dazu isst man ein wenig Apfel oder Zitronensorbet. Der Trou Normand soll neuen Platz im Magen schaffen und den Appetit für die nächsten Gänge wieder anregen. Wenn es als Vorspeise große Meeresfrüchteteller gibt, eine Spezialität der Normandie, gibt es den Trou Normand schon vor dem Hauptgericht. Meine Sache ist das eigentlich nicht. Als Leistungssportler bin ich ohnehin vorsichtig mit Alkohol, erst recht vor den großen Turnieren. Ich bevorzuge eine andere berühmte Spezialität aus der Normandie: den Camembert!



Ähnliche Artikel

Neuland (Was anderswo ganz anders ist )

Tafelrunde

von Andoni Luis Aduriz

Ich glaube, dass jedes Essen einen Rhythmus hat, der sich von Land zu Land unterscheidet. In Spanien ist dieser Rhythmus ein von jeher entspannter

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Bücher)

Deutsches in Paris

von Renate Heugel

Das vorliegende Buch ist Teil einer größeren Untersuchung der deutsch-französischen Kulturbeziehungen im 20. Jahrhundert und stellt anhand markanter Fallbeispie...

mehr


Une Grande Nation (Thema: Frankreich)

Tour de France

Den Louvre in Paris kennen alle, aber was sollte man sich in Frankreich sonst noch anschauen? Ein paar Geheimtipps 

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Bücher)

Französische Blicke

von Renate Heugel

Das aktuelle Frankreich-Jahrbuch enthält die Schwerpunktbeiträge der Jahrestagung des Deutsch-Französischen Instituts, die im Juni 2009 unter dem Titel „Französ...

mehr


Großbritannien (Thema: Großbritannien)

Gurken auf gebuttertem Weißbrot

von Timothy W. Donohoe

Eine Liebeserklärung an die englische Küche

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Deutschland – Frankreich

Gudrun Czekalla

„Le plus bel enfant du traité de l’Elysée“ – als schönstes Kind des Elyseevertrages wird das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) gern bezeichnet. Als es 1963... mehr