Sprachliches Reinheitsgebot

Ich und alle anderen (Ausgabe IV/2016)


Bei der Benutzung von Fremdwörtern drohen Journalisten in Tadschikistan Geldbußen von umgerechnet bis zu 180 Euro. Das Gesetz soll garantieren, dass jeder Leser in der Presse veröffentlichte Artikel verstehen kann. Dies ist nicht der erste Versuch der Regierung, die tadschikische Sprache zu fördern: Seit 2009 müssen alle Bürger Tadschikisch sprechen, obwohl usbekische, kirgisische und russische Minderheiten rund zwanzig Prozent der Bevölkerung des Landes ausmachen. Die tadschikische Sprache ist eine moderne Variante des Persischen.



Ähnliche Artikel

Das neue Italien (Thema: Italien )

Die Bienenstock-Mentalität

von Tim Parks

Die Literatur als Spiegelbild der Gesellschaft: Warum in Italien die Zugehörigkeit zu einer Gruppe wichtiger ist als alles andere

mehr


Breaking News (Thema: Medien )

„Selbstzensur ist weit verbreitet“

ein Gespräch mit Hazem Saghieh

Wie politische Unterdrückung und soziale Normen die Medien der arabischen Welt lähmen, erklärt der Journalist Hazem Saghieh

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Verwandlungen

von Zoë Jenny

Vom Dritten Reich über den Mauerfall bis zu den Auswanderern von heute: Was deutsch ist, verändert sich ständig

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Thema: Übersetzen)

I google English

von Esther Allen

Computer helfen, Sprachbarrieren zu überwinden. Haben menschliche Übersetzer ausgedient?

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Das Vokabular zur Katastrophe

von Mike Hulme

Wie wir über den Klimawandel reden

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Was anderswo ganz anders ist )

Tut uns leid!

von Peaches

Über die Perfektionierung der Höflichkeit in Kanada

mehr