Studieren für's Vaterland

Neuland (Ausgabe II/2016)


Das russische Parlament arbeitet an einem Gesetz, das die Abwanderung russischer Hochschulabsolventen ins Ausland beschränken soll. So sollen Absolventen, die Russland den Rücken kehren, etwa nachträglich für die durch ihre akademische Ausbildung verursachten Kosten aufkommen. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass Abwanderer zukünftig kategorisch keine höheren öffentlichen Ämter in Russland mehr bekleiden dürfen. Laut dem russischen Ministerium für Bildung und Wirtschaft verlassen momentan 15 Prozent der Hochschulabsolventen das Land.
 



Ähnliche Artikel

Russland (Thema: Russland )

Haben sie dich besiegt?

von Natalja Kljutscharjowa

Wie meine Freundin Olga ihre Heimatstadt verändern wollte – und am Ende ­kapitulierte

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Thema: Eliten )

Wie es uns gefällt

von Sergej Lebedew

Russlands politische Machtelite herrscht willkürlich und uneingeschränkt. Das zeigt sich auch in der Ukraine-Krise

mehr


Russland (Thema: Russland )

Das Recht der Krim auf Selbstbestimmung

von Wladimir Scheremetjew

Ein Politologe erklärt, weshalb er die Annexion der Krim für legitim hält

mehr


Frauen, wie geht's? (Pressespiegel)

Spiele am Strand

Russland richtet 2014 die Olympischen Winterspiele in Sotschi aus

mehr


Körper (Weltreport)

„Ohne Bildung können wir nichts bewegen“

ein Interview mit Hachim Haddouti

Brain Redrain: Wie Exil-Marokkaner neues Wissen in ihre alte Heimat transferieren. Ein Gespräch mit Hachim Haddouti vom Deutsch-Marokkanischen Kompetenznetzwerk

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Hochschule)

„Ich will für Frauen dolmetschen“

ein Gespräch mit Emel Erdem

Der Studiengang zur Ausbildung deutsch-türkischer Dolmetscher an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz geht in sein viertes Semester. Die Studentin Emel Erdem zieht Bilanz

mehr