Lernen zweiter Klasse

Großbritannien (Ausgabe I/2010)


Reisende der israelischen Bahn kommen ab sofort kostenlos in den Genuss wissenschaftlicher Lehre. Auf verschiedenen Strecken des Landes geben Dozenten der Jerusalemer Hebrew University 20-minütige unterhaltsame Vorlesungen. Zu den Themen gehören Einsteins Liebesbriefe ebenso wie Wissen über die Erderwärmung. Ziel der Aktion ist es, gegen weitere Kürzungen im Bildungswesen vorzugehen. Explizit ausgeklammert sind politische Themen.



Ähnliche Artikel

Nonstop (Wie ich wurde, was ich bin)

Der Klezmerkönig

von Giora Feidman

Der Klarinettist Giora Feidman erzählt aus seinem Leben 

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Was anderswo ganz anders ist)

Warum Israelis gerne und überall streiten

von Iris Berben

Diskutieren ist eine der Lieblingsbeschäftigungen der Israelis

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (In Europa)

So klingt Deutsch

von Jonathan Hirschfeld

Hitler-Reden, Pornos und Merkel-Witze – wie sich die Wahrnehmung der Deutschen und ihrer Sprache in Israel verändert hat

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Thema: Vereinigte Staaten)

Die Macht der Trägheit

von Rashid Khalidi

Obama hat den Nahost-Konflikt zur Chefsache erklärt: In den vergangenen Monaten wurde ein Sondergesandter ernannt, die beteiligten Regierungschefs nach Washington eingeladen und der Druck auf Israel, seine Siedlungspolitik zu ändern, erhöht. Erklärtes Ziel der USA ist die Zwei-Staaten-Lösung. Aber welche tief verwurzelten Verhaltensmuster müssen durchbrochen werden, um dieses Ziel zu erreichen?

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Bücher)

„Gewalt wird zur Routine“

ein Gespräch mit Yiftach Ashkenazy

Ein Interview mit dem jungen israelischen Autor über sein neues Buch „Mein erster Krieg“

mehr


Selbermachen (Thema: Selbermachen)

„Offenheit ist gut fürs Geschäft“

von Ronen Kadushin

Der israelische Designer Ronen Kadushin erklärt, warum er seine Entwürfe frei verfügbar ins Internet stellt. Ein Gespräch

mehr