Babys erste Rasur

von Roma Rajpal Weiß

Russland (Ausgabe III/2015)


Eines der wichtigsten hinduistischen Rituale für kleine Mädchen und Jungen zwischen ihrem ersten und dritten Lebensjahr ist die Mundan-Zeremonie. Dabei wird der Kopf des Kindes rasiert, weil seine Haare als unrein gelten. Hindus glauben, dass jeder Mensch sieben Leben hat. Die Haare des Babys sind ein Symbol für negative Energien aus einem früheren Leben. Manche sind auch überzeugt davon, dass das Ritual die Blutzirkulation des Kindes anregt.

Zu Beginn der Zeremonie schneidet ein Priester eine Locke ab und wirft sie ins Havan, ein heiliges Feuer. Die restlichen Haare entfernt ein Friseur, sodass nur ein kleines Büschel an der linken Seite des Kopfes stehenbleibt. Diese Stelle, genannt Shikha, soll das Gehirn schützen. Danach wird der Kopf mit Wasser aus dem Ganges gewaschen und eine Paste aus Kurkuma und Sandelholz aufgetragen. Die restlichen Haare gibt man in den Ganges. Rishikesh in Nordindien ist einer der beliebtesten Orte für die Mundan-Zeremonie. Hunderttausende strömen jedes Jahr dorthin, um sie direkt am Ganges vorzunehmen.



Ähnliche Artikel

Unter der Erde (Thema: Unter der Erde)

Im Bauch der Stadt

von Shumona Sinha

Ein Mann vom Land beginnt ein neues Leben in den Tunneln unter einer indischen Metropole. Eine Erzählung

mehr


Wir haben Zeit. Ein Heft über Langsamkeit (Was anderswo ganz anders ist )

Kaffeepause

von Neven Subotić

Über eine nordäthiopische Kaffeezeremonie

mehr


Das Deutsche in der Welt (Bücher)

Strategisches Musizieren

von Renate Heugel

Welches Potenzial bietet Musik als strategisches Instrument der Auswärtigen Kulturpolitik beim Ausbau der deutsch-indischen Beziehungen? Zur Beantwortung dieser...

mehr


Innenleben. Ein Heft über Gefühle (Thema: Gefühle)

Handelsbeziehungen

von Arlie Russell Hochschild

Immer mehr indische Frauen verdienen ihr Geld als Leihmütter für Paare aus Indien und dem Westen

mehr


Das Paradies der anderen (Weltreport)

Keine kurze Episode

von Chandrahas Choudhury

Die Wiederwahl von Premierminister Narendra Modi kam für viele Menschen in Indien unerwartet. Nun fürchten sie um ihre Demokratie

mehr


Geht doch! Ein Männerheft (Thema: Männer)

„Die Finanzwelt ist eine Mischung aus Kaserne und Dschungelcamp“

ein Interview mit Arjun Appadurai

Mit dem Kapitalismus breitet sich eine überkommen geglaubte Vorstellung von Männlichkeit aus. Ein Gespräch mit dem Ethnologen Arjun Appadurai

mehr