Deutschland – Holland

von Gudrun Czekalla

Menschen von morgen (Ausgabe I/2009)


„Vom Feind zum Partner“, so lässt sich die jüngste Geschichte der deutsch-niederländischen Kulturbeziehungen charakterisieren. Die Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Ländern erfolgte schrittweise im Wechselspiel zwischen kultureller, politischer und wirtschaftlicher Entwicklung. Basis dafür waren die erfolgreichen kulturellen Kontakte der 1920er-Jahre, an die sich 1945 anknüpfen ließ. Erst mit dem offiziellen Kulturabkommen, das nach langwierigen Verhandlungen 1961 abgeschlossen wurde, kamen die staatlichen Kulturbeziehungen in Gang. Die Geschichte der deutsch-niederländischen Kulturbeziehungen erfolgte somit in vier Perioden: Die 1960er und 70er-Jahre waren durch den Aufbau der Mittlerorganisationen, der institutionellen Basis und der Euroregionen gekennzeichnet. Die 1980er-Jahre standen im Zeichen der Internationalisierung der bilateralen Kulturbeziehungen und der „Festivalisierung“. In den 1990er-Jahren standen Kulturprojekte mit den neuen Bundesländern und eine Stärkung der Regionalisierung im Vordergrund. Berlin ist heute, ähnlich wie in den 1920er Jahren, kultureller Anziehungspunkt für niederländische Künstler und Kulturschaffende.

Die Entwicklungen der kulturellen Beziehungen zwischen den Niederlanden und Deutschland von 1945 bis zur Gegenwart. Wolfgang Schanze. Frankfurt am Main: Lang, 2008. 240 Seiten.



Ähnliche Artikel

Helden (Thema: Helden)

Der Onkel und die Physikerin

von Cem Sey

Recep Tayyip Erdoğan und Angela Merkel – zwei Staatsführer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine sieht sich gern als Held, die andere scheut den Superlativ

mehr


Das Deutsche in der Welt (Editorial)

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr


Schwarz-Weiß-Denken (Thema: Schwarz-Weiß-Denken)

Feministin, Lesbe, Politikerin

von Lucía Riojas Martínez

Mit liberalen Positionen zu Abtreibung und Diversität wurde ich in Mexiko Kongressabgeordnete – und zur Zielscheibe von Hass

mehr


Une Grande Nation (Thema: Frankreich)

„Bei diesem Mann ist ­alles ­anders“

ein Gespräch mit Marie NDiaye

In ihren Romanen schreibt die Schriftstellerin über Fragen der Herkunft und sozialen Aufstieg. Ein Gespräch über Vorurteile gegenüber Einwanderern und das französische Präsidentenpaar

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Helfersyndrom

von Samson Kambalu

Wie deutsche Entwicklungshelfer auf Afrikaner wirken

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Der deutsche Klang

von Angela Grünberg

Wie ein kultureller Raum in der Musik mitschwingt

mehr