Die Kirchenburg in Radeln

von Peter Maffay

Brasilien: alles drin (Ausgabe I/2013)


Ich stelle mir die Menschen vor, die dort im Mittelalter Schutz suchten: deutsche Siedler, die von den ungarischen Monarchen ins Land geholt worden waren, um es urbar zu machen. Ihre Dörfer lagen weit auseinander und so mussten sich die Bauern allein gegen Tataren, Hunnen und Türken, die aus dem Osten über die Karpaten ins Land drangen, verteidigen. Deshalb bauten sie ihre Kirchen zu Festungen aus, mit Mauern, Verteidigungstürmen und Vorratskellern. Wenn draußen die Häuser brannten, war man drinnen in der Kirchenburg sicher.

Als ich in Siebenbürgen aufwuchs, waren viele dieser Kirchenburgen bereits verfallen. Ans Restaurieren dachte damals niemand, man war viel zu sehr damit beschäftigt, selbst über die Runden zu kommen. Außerdem wurde im kommunistischen Rumänien beobachtet, wer in die Kirche ging, und der Staat versuchte mit allen Kräften zu verhindern, dass ein neues siebenbürgisches Nationalbewusstsein entstand.

Heute gibt es hier noch rund 150 Kirchenburgen, die weltweit größte Ansammlung dieser Bauten, und einige wurden inzwischen mit beeindruckendem Ergebnis wiederaufgebaut. Kirchenburgen waren zum Schutz da, und genau das ist die Kirchenburg in Radeln, die wir zurzeit restaurieren, heute auch wieder: ein Schutzraum für traumatisierte Kinder aus ganz Europa, die hier in den Ferien herkommen können.

Protokolliert von Julia Reichardt



Ähnliche Artikel

Nonstop (Thema: Verkehr)

Das mobile Prekariat

von Verena Mermer

Unterwegs mit rumänischen Erntehelfern und Saisonarbeiterinnen

mehr


Russland (Kulturort)

Das Teatro Nacional in Guatemala

von Francisco Méndez

In die Architektur des guatemaltekischen Nationaltheaters flossen Elemente der Maya-Kultur ein

mehr


Körper (Köpfe)

Kinder am Mittelmeer

Wer bin ich? Die spanische Künstlerin Mariló Fernández lässt Kinder ihre kulturelle Identität erforschen. Sie rief 2009 das Projekt „Canal Canatum“ ins Leben, e...

mehr


Das neue Italien (Praxis)

Korrektheit ist kein Schimpfwort

von Gregor Gysi

Hier eine Beleidigung, da ein Shitstorm: Der Umgangston in politischen Diskussionen wird immer härter, sachliche Kritik ist out. Ist uns die Debattenkultur abhandengekommen?

mehr


Großbritannien (Das Dokument)

Digitales Neuland

von Urs Gasser

Vertreter der Musik- und Filmindustrie sowie der Buchbranche beklagen den mangelnden Respekt der Internet-Nutzer vor dem Urheberrecht. Derweil entstehen im Netz ganz neue Kulturgüter

mehr


Une Grande Nation (Thema: Frankreich)

Tour de France

Den Louvre in Paris kennen alle, aber was sollte man sich in Frankreich sonst noch anschauen? Ein paar Geheimtipps 

mehr