... von Professorin Wagner-Braun

mit Margarete Wagner-Braun

Treffen sich zwei. Westen und Islam (Ausgabe II/2009)


Im kommenden Semester analysiere ich mit meinen Studenten historische Finanzkrisen. Krisen machen auf vergangene Fehlentwicklungen aufmerksam und geben Anlass und Chance für eine Neuorientierung. Betrachtet man einen Zeitraum von mehreren Jahrhunderten, werden typische Mechanismen und Dynamiken sichtbar, wie die Beispiele der Tulpenkrise im 17. Jahrhundert, die Gründerkrise 1873 im Deutschen Reich und der Börsenkrach von 1929 zeigen: Die Kurse schnellen in die Höhe, es kommt zur Panik, die Blase platzt und die Kurse fallen auf breiter Front. Bankenkrisen können in ihren Wirkungen auf die Realwirtschaft noch gravierender sein als Aktienkrisen. Eine geringe Eigenkapitalquote und die Kreditvergabemodalitäten haben auch schon 1931 Banken in Schieflage gebracht. So lassen sich aus vergangenen Krisen nicht nur Erklärungsansätze für aktuelle Entwicklungen ableiten, sondern auch in die Zukunft weisende Handlungsempfehlungen.



Ähnliche Artikel

Raum für Experimente (Das Dokument)

Junckers fünf Ideen für die EU

ein Gespräch mit Ulrike Guérot

Der Präsident der Europäischen Kommission hat im März ein Weißbuch mit Zukunftsentwürfen für die EU vorgelegt. Ulrike Guérot kommentiert die Bedeutung des Dokuments

mehr


Une Grande Nation (Umfrage)

72% der jungen Griechen halten die Finanzkrise für nicht beendet*

kommentiert von Babis Papaioannou

Von der Wirtschaftskrise in Griechenland sind vor allem junge Menschen betroffen. Seit 2009 hat es systematische Kürzungen bei sozialer Leistungen für junge Menschen gegeben  

mehr


Beweg dich. Ein Heft über Sport (Bücher)

Verlorene Träume

von Michael Ebmeyer

Der Romancier Rafael Chirbes hat einen Roman zur Krise in Spanien geschrieben

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

Machtkampf am Golf

von Christopher Davidson

Vor einem Jahr haben die Nachbarstaaten Katars ein Embargo gegen das Emirat verhängt. Wie ist die Lage heute? 

mehr


Am Mittelmeer. Menschen auf neuen Wegen (Die Welt von morgen)

Die Party ist vorbei

Eine Kurznachricht aus Burundi

mehr


Ich und die Technik (Das Dokument )

Europas Träumer

von Ulrike Guérot

Die Zukunft des Kontinents ist ungewisser denn je. Was wir brauchen, ist eine politische Union jenseits von Nationalstaaten

mehr