... von Professorin Wagner-Braun

mit Margarete Wagner-Braun

Treffen sich zwei. Westen und Islam (Ausgabe II/2009)


Im kommenden Semester analysiere ich mit meinen Studenten historische Finanzkrisen. Krisen machen auf vergangene Fehlentwicklungen aufmerksam und geben Anlass und Chance für eine Neuorientierung. Betrachtet man einen Zeitraum von mehreren Jahrhunderten, werden typische Mechanismen und Dynamiken sichtbar, wie die Beispiele der Tulpenkrise im 17. Jahrhundert, die Gründerkrise 1873 im Deutschen Reich und der Börsenkrach von 1929 zeigen: Die Kurse schnellen in die Höhe, es kommt zur Panik, die Blase platzt und die Kurse fallen auf breiter Front. Bankenkrisen können in ihren Wirkungen auf die Realwirtschaft noch gravierender sein als Aktienkrisen. Eine geringe Eigenkapitalquote und die Kreditvergabemodalitäten haben auch schon 1931 Banken in Schieflage gebracht. So lassen sich aus vergangenen Krisen nicht nur Erklärungsansätze für aktuelle Entwicklungen ableiten, sondern auch in die Zukunft weisende Handlungsempfehlungen.



Ähnliche Artikel

Breaking News (Bücher)

Kurz vor dem Kollaps

von Olaf Kühl

In seinem neuen Buch sagt der Journalist Manfred Quiring den wirtschaftlichen Zusammenbruch Russlands voraus

mehr


Großbritannien (Thema: Großbritannien)

„Wir haben die besten Universitäten Europas“

ein Interview mit Timothy Garton Ash

Ein Gespräch mit Timothy Garton Ash über die Briten und ihr Verhältnis zur Welt

mehr


Menschen von morgen (Thema: Jugendliche)

Ich sehne mich nach Europa

ein Gespräch mit Salah El-Din Omar

Salah El-Din Omar erzählt, warum er in Saudi-Arabien nicht studieren kann

mehr


Erde, wie geht's? (Das Dokument)

Die neue Agenda der US-Demokraten

ein Gespräch mit Michael Kinnucan

Während Donald Trump in das zweite Jahr seiner Amtszeit geht, greift die Opposition mit einer neuen Agenda an. Ein Auszug aus »A Better Deal«

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Weltreport)

Orte des Übergangs

von Valerio Vincenzo

Nur selten sind die Grenzen innerhalb Europas als solche erkennbar. Eine Bilderreihe macht sie sichtbar

mehr


Breaking News (In Europa)

Send: Briefe über Europa

von Annika Reich, Zeruya Shalev

Was soll bloß aus Europa werden? Ein Briefwechsel zwischen Annika Reich und Zeruya Shalev über Radikalisierung, Nationalismus und die bröckelnde Vision eines europäischen Kulturraums

mehr