KULTURAUSTAUSCH


Der lange Weg zur Gleichberechtigung

Der Black History Month ist seit vielen Jahren Anlass, die Geschichte und Kultur der afrikanischen Diaspora hervorzuheben. Zunächst eingeführt in den USA und damit vor allem auf die afro-amerikanische Bevölkerung bezogen, wird der Gedenkmonat mittlerweile in vielen Ländern genutzt, um Schwarze Kultur zu würdigen und sichtbar zu machen. Doch der Weg zu einer antirassistischen Gesellschaftsordnung und zur vollständigen Repräsentation Schwarzer Kultur ist noch immer weit.



Afrikanische Literatur heute

Die zeitgenössische Literatur hat in vielen afrikanischen Ländern eine lebendige Szene hervorgebracht, deren Reichtum an Geschichten zuletzt auch international Beachtung fand. Zum Black History Month präsentieren wir Schwarze Autorinnen und Autoren, die mit KULTURAUSTAUSCH darüber sprachen, welche Themen und Werkzeuge im Zentrum ihres Schreibens stehen und welche Barrieren für eine lebendige Buchkultur noch heute vielerorts auf dem Kontinent bestehen    


Unsere Autorinnen und Autoren


Fünf Menschen sind in einem Gruppenporträt zu sehen, drei Frauen und zwei Männer. Sie schauen freundlich in die Kamera und stehen in einem Bürotreppenhaus

Das Team von KULTURAUSTAUSCH

Was beschäftigt Sie?

Die Redaktion von KULTURAUSTAUSCH sitzt in Berlin, die Autorinnen und Autoren des Magazins  jedoch meist ganz woanders: etwa in Lagos, Taipeh oder Bogota.

Hier können Sie direkt Kontakt mit der Redaktion aufnehmen, uns Feedback schicken oder unseren Mitwirkenden eine Nachricht zukommen lassen:  

Schreiben Sie uns!

Unsere neue Ausgabe ist da!

Aus dem Staub

Trocken, verlassen und lebensfeindlich: So hat sich die Wüste in unsere kollektive Wahrnehmung eingebrannt. Doch ist sie nicht viel mehr als das? Was bewegt die Menschen, die in ihr leben?

Die durstige Metropole: Warum der peruanischen Hauptstadt Lima langsam das Wasser ausgeht

Post aus Tataouine: Wie lebt und arbeitet es sich inmitten einer Wüste? Acht Menschen berichten vom Alltag in der Peripherie

Bedrohtes Paradies: Für den Fotografen M’hammed Kilito sind die Oasen Südmarokkos die letzten Orte der Poesie

Das und vieles mehr gibt es in der neuen Ausgabe von KULTURAUSTAUSCH! 

Jetzt bestellen! 

Schwerpunkte


„KULTURAUSTAUSCH unterstützt auch jene Autor:innen, die in ihrem Heimatland kaum gesichertes Einkommen, Prestige oder Sicherheit haben. Durch dieses Netzwerk baut das Magazin weltweite Kulturbeziehungen auf“
Gitte Zschoch
Generalsekretärin, Institut für Auslandsbeziehungen

Zuletzt erschienen