Seite 12>

„Die Elefantendame wird mich wiedererkennen“

Caitlin O’Connell, Ausgabe I/2016, Was bleibt?

Die Biologin Caitlin O’Connell erklärt, warum Elefanten ein gutes
Gedächtnis brauchen. Ein Gespräch mehr


Das kenn‘ ich doch

Douwe Draaisma, Ausgabe I/2016, Was bleibt?

Déjà-vus sind ein rätselhaftes Phänomen. Wie die Wahrnehmung uns manchmal einen Streich spielt mehr


Räume der Trauer

Romaní Díaz, Ausgabe I/2016, Was bleibt?

Im peruanischen Ayacucho erinnert ein Museum an die Opfer des Guerillakrieges von 1981 bis 1992 mehr


Wir waren hier

Ausgabe I/2016, Was bleibt?

Das UNESCO-Welterbe zeichnet Stätten aus, an denen unsere Vorfahren großes vollbrachten. Ein paar ungewöhnliche Highlights mehr


Der Duft der Erwachsenen

Peaches, Wolfgang Beltracchi, Tacita Dean, Wais Dirie, Tom Robbins, Serhij Zhadan, Ausgabe I/2016, Was bleibt?

Ob Weihrauch, Bier oder Beeren: Streift ein ganz bestimmter Geruch unsere Nase, bahnen sich Erinnerungen ihren Weg zurück ins Gedächtnis. An welchen Düften die Vergangenheit haften bleibt, ist oft rätselhaft  mehr


Im Staub der Metropolen

Bora Ćosić, Ausgabe I/2016, Was bleibt?

Über Städte, die sich ständig verändern – und jene, die bleiben, wie wir sie in
Erinnerung haben mehr


„Das Denkmal soll Teil unseres Alltags sein“

Michael Arad, Ausgabe I/2016, Was bleibt?

Der Architekt Michael Arad hat das 9/11-Memorial in New York entworfen.
Ein Gespräch über das Gedenken in öffentlichen Räumen mehr


Geschichte wird gemacht

Peter Ulrich Weiß, Ausgabe I/2016, Was bleibt?

Über die Rolle der Archivare in deutschen Institutionen mehr


Trümmerlandschaften

Mohanned Alsayani, Ausgabe I/2016, Was bleibt?

Die Zerstörung archäologischer Schätze im Jemen bedroht das kulturelle Gedächtnis des Landes mehr


Das große Schweigen

Sergey Lebedew, Ausgabe I/2016, Was bleibt?

Viele Russen wissen heute wenig über ihre Vorfahren – und dichten deren
Geschichte um mehr


Seite 12>