Aktuelles Heft

Sabine Bode



Sabine Bode, geboren 1947 in Eilsleben, ist freie Journalistin und Autorin in Köln. Ihr Themenschwerpunkt liegt auf NS-Zeit, Schuld, Trauer und Heilung im gesellschaftlichen Kontext.

Von Sabine Bode sind bei Klett-Cotta, Stuttgart erschienen: "Nachkriegskinder: Die 1950er Jahrgänge und ihre Soldatenväter" (2011), "Die vergessene Generation – Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen" (2011), "Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation" (2010) und "Die deutsche Krankheit – German Angst" (2007).

 

Artikel des Autors/ der Autorin

„Stille Dramen“

Ausgabe IV/2011, Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert

Warum es nicht ausreicht, die Geschichte ausschließlich mit dem Verstand aufzuarbeiten. Ein Gespräch mit der Journalistin Sabine Bode mehr